Wissenswertes von A bis Z

 
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 

Ehrenamtliche Mitarbeitende

Unsere ehrenamtlichen Mitarbeitenden unterstützen Sie gerne während Ihres Krankenhausaufenthaltes. Schauen Sie auf dieser Seite einfach unter

• Bücherei,
• Evangelische Krankenhaushilfe,
• Kunst im Krankenhaus und
• Hospizgruppe

nach, welche Angebote wir für Sie bereithalten.

Eigenblutspende

Bei uns besteht die Möglichkeit der präoperativen Eigenblutspende. Wir werden Sie, falls diese Methode aus Sicht des Arztes für Sie in Frage kommt, vor einer Operation auf diese Möglichkeit hinweisen und nach Ihrer Entscheidung fragen.

Einwilligung

Sie haben jederzeit das Recht, über Ihre Erkrankung durch Ihren Arzt umfassend informiert zu werden, ebenso über diagnostische Schritte, therapeutische Maßnahmen und Wirkungsweisen von Medikamenten. Dieses gesetzlich verbriefte Recht auf Aufklärung will Unklarheiten und Unsicherheiten für den Patienten vermeiden. Dieser soll jederzeit in der Lage sein zu entscheiden, ob er unter Abwägung von Nutzen und Risiko z.B. Eingriffe oder Operationen an sich durchführen lässt oder nicht.

Insofern scheuen Sie bitte nicht das vertrauensvolle Gespräch mit Ihrem behandelnden Arzt. Er wird Ihnen Ihre Fragen gern und ausführlich beantworten. Vor Operationen, diagnostischen und therapeutischen Eingriffen oder Narkosen ist gesetzlich vorgeschrieben, dass Ihre schriftliche Einwilligung einzuholen ist. Dem hat ein mündliches Aufklärungsgespräch durch einen Arzt vorauszugehen.

Endoskopie/Kardiologie

In der Medizinischen Funktionsdiagnostik werden u.a. folgende Untersuchungen durchgeführt: Endoskopie, Kapselendoskopie, Bronchoskopie, Echokardiografie, Dopplersonografie, Endosonografie, Ultraschalldiagnostik, EKG, pH- und Manometrie, Lungenfunktionsuntersuchung und Knochenmarkpunktion.
Den Funktionsbereich erreichen Sie über den Galeriegang im ersten Obergeschoss.

Entlassung

Wir freuen uns mit Ihnen, wenn Sie entlassen werden können. Der Zeitpunkt der Entlassung wird frühzeitig geplant. Unsere Mitarbeitenden besprechen gemeinsam mit Ihnen den Ablauf.

Vor Ihrer Entlassung denken Sie bitte daran, entliehene Gegenstände (z.B. Bücher, Gehhilfen) zurückzugeben. Die Rückgabe der Telefonkarte erfolgt über den Automaten in der Eingangshalle. Bitte bezahlen Sie Ihren Eigenanteil für die stationäre Behandlung in der Patientenaufnahme. Wenn Sie uns Wertgegenstände zur Aufbewahrung übergeben haben, vergessen Sie nicht, diese wieder abzuholen.

Nicht jeder kann sich nach einem Krankenhausaufenthalt wieder selbst versorgen, und ist weiterhin auf Hilfe angewiesen. Bei weiter bestehendem Pflege- und/oder Versorgungsbedarf stimmen wir mit Ihnen und Ihren Angehörigen Ihre Entlassungsplanung ab. Durch unser Entlassungsmanagement stellen wir sicher, dass eine lückenlose Versorgung im Anschluss an den Krankenhausaufenthalt gewährleistet ist. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer Ratgeber zur Entlassung.

Ernährungsberatung

Bei einer Anzahl von Erkrankungen ist die Einhaltung einer Diät sinnvoll. Unsere Diätassistentinnen werden Ihre Fragen gerne beantworten, Sie in Fragen der Ernährung umfassend informieren und beraten. Dabei bieten Ihnen die Diätassistentinnen Hilfe zur praktischen Umsetzung der Ernährungsempfehlungen im Alltag, unter Berücksichtigung Ihrer Erkrankung, Ihrer Vorlieben und Abneigungen. Aber auch bei allgemeinen Ernährungsfragen stehen Ihnen und Ihren Angehörigen unsere Ernährungsberaterinnen gerne zur Verfügung.

Essen und Trinken

Das Lukas-Krankenhaus Bünde möchte, dass Sie sich auch bei den Mahlzeiten bei uns wohlfühlen. Dabei spielt „gutes Essen“ eine ganz wichtige Rolle. Das Pflegepersonal informiert Sie bei der Aufnahme über die Speiseversorgung in unserem Haus.

Sie haben die Möglichkeit, Ihre Speisen selbst zusammenzustellen. Auch bei ärztlich verordneter Diät haben Sie Auswahlmöglichkeiten. Unsere Speisekarte, die in jedem Zimmer ausliegt, enthält das aktuelle Angebot für das Frühstück und das Abendessen. Das Angebot für das Mittagessen können Sie dem wöchentlich aktualisierten Wochenspeiseplan entnehmen.

Für das tägliche Erfragen Ihrer Wünsche sind unsere Menüassistentinnen zuständig, die Sie täglich in dem Zeitraum zwischen 08.30 Uhr und 12.00 Uhr besuchen.

Sollten Sie zu dieser Zeit nicht in Ihrem Zimmer sein, legen Sie bitte eine bereits gebrauchte Menükarte, auf deren Rückseite Sie Ihre Wünsche notiert haben, auf Ihren Nachtschrank. Unsere Menüassistentinnen können dann Ihre Wünsche entsprechend aufnehmen.

Bitte beachten Sie:

Am Aufnahmetag haben Sie eventuell noch nicht die Möglichkeit der Speiseauswahl. Sie bekommen ein Basisessen. Wir bitten dafür um Ihr Verständnis.

Sollten Sie nicht zufrieden sein oder Fragen haben, können Sie sich jederzeit an das für Sie zuständige Pflegepersonal oder auch an unsere Menüassistentinnen wenden.

Einen guten Appetit wünschen Ihnen die Mitarbeitenden des Lukas-Krankenhauses Bünde und das Küchenteam der Lukra:Service GmbH.

Die Essenszeiten in unserem Haus sind:

Frühstück: 07.30– 08.15 Uhr
Mittagessen: 11.30– 12.15 Uhr
Abendessen: 17.30– 18.15 Uhr

Evangelische Krankenhaushilfe

Die „Grünen Damen“ und ein „Grüner Herr“ sind in unserem Haus für Sie da, wenn Sie Hilfe beim Frühstücken benötigen, wenn Sie sich unterhalten wollen oder kleine Besorgungen zu erledigen sind. Die Mitarbeitenden haben Zeit für Sie!

Wenn Sie ihren Dienst in Anspruch nehmen wollen, sprechen Sie sie an, fragen Sie unser Personal oder nutzen Sie den Briefkasten im Flur des Erdgeschosses.

Soziale Netzwerke

Anschrift

Lukas-Krankenhaus
Hindenburgstraße 56
32257 Bünde